Verkehrsüberwachungsgerät
M5
Das Verkehrsüberwachungsgerät M5 SPEED stellt eine sinnvolle Investition in die Zukunft dar. Durch sein modulares Konzept ist es ohne Probleme mit weiteren Komponenten erweiterbar. Zum Beispiel ist es möglich, das M5 als mobiles Radargerät zu betreiben und außerhalb von Dienstzeiten in stationären Geschwindigkeits- und Rotlichtüberwachungsanlagen bzw. Kombianlagen einzusetzen. Verschiedene Gehäusevarianten bieten optimale Integrationsmöglichkeiten in innerstädtische Bereiche.

MERKMALE
TECHNISCHE DATEN
BESTANDTEILE
- Modulares und erweiterbares Konzept.
- Einfachste, menügeführte Bedienung (feste Daten, wie Standortcode und Geschwindigkeitsgrenze werden gespeichert und stehen nach dem Einschalten standortgerecht zur Verfügung.
- Datenkontrolle und Menüführung über optimal lesbares LCD-Display.
- Vollautomatische, mikroprozessorgesteuerte und überwachte Arbeitsweise.
- Interne Uhr mit Sommer/ Winterzeitumschaltung.
- Eingabe von bis 30 Schaltzeiten zur Geschwindigkeitsänderung.
- Möglichkeit der externen Geschwindigkeitsänderung.
- Spurselektive Messung mittels Einsatz einer SPEED-Kassette je Fahrspur.
- Geringer Energieverbrauch des Gerätes.
- Optional:
. Speicherung der Verkehrsdaten auf PCMCIA-Karte durch das Modul M5 CARD.
. Systemüberwachung durch das Modul SMM (Status Melde Modul).
. Möglichkeit der Einbindung in Netzwerke.
. PKW-LKW-Selektion mit automatischer Umschaltung der Geschwindigkeit.

MERKMALE
TECHNISCHE DATEN
BESTANDTEILE